aktuelle Projekte

UmlTutor

Das Ziel dieses Projektes ist es eine Plattform zu schaffen, wo Studenten verschiedenste Uml-Aufgaben lösen sollen und die Möglichkeit haben, ihre Lösungen auch einzureichen. Der UmlTutor selber validiert diese, indem er sie mit einer Musterlösung vergleicht, und gibt dem Studenten entsprechende Kommentare, die ihm zeigen, ob seine Lösung der Aufgabe richtig ist, oder er noch Veränderungen machen sollte. Implementiert wurden bisher:

  • eine GUI die Tutoren (welche Musterlösungen erstellen) helfen sollen, eine einfache Fehleranlyse durchzuführen
  • eine Schnittstelle die überprüfen soll, ob eingegangene Lösungen bestimmten Regeln entsprechen
  • Validierung von Analyse-Klassendiagrammen und Protokollmaschine

Das Projekt wurde in der Zeit des Softwaretechnologie-Praktikums in einem Team bearbeitet, wo ich selber den Part des Teamleiters/Projektmanagers übernahm. Nun wird es nur noch von mir allein gewartet und ggf. werde ich neue Komponenten hinzugefügt. Kundin/Betreuerin war und ist Frau Birgit Demuth von der TU Dresden.

jAIL

Projekt jAIL (kurz für: Java Algorithm Implementation Library) stellt eine Open-Source Bibliothek dar, welche verschiedenste mathematische Aspekte, Algorithmen und auch Datenstrukturen beinhaltet. Natürlich gibt es da schon ähnliche Ansätze überall im Netz, aber um einmal über den Tellerrand zu schauen und hinter die verschiedensten Lösungen zu schauen, wollte ich mal etwas Eigenes schaffen. Weiterer Vorteil, ich bleibe in Übung mir Problemstellungen anzuschauen, zu begreifen und eine Lösung zu finden.

Das Projekt ist unter https://github.com/sichvoge/jAIL/ zu erreichen.


abgeschlossene Projekte


Erster SJUGD+ Wettbewerb: Erweiterte Datenstrukturen

Dies ist ein von mir und einem Freund ausgetragener Wettkampf unter Studenten. Das Ziel ist es mit einer vorgegebenen Schnittstelle eine komplette Datenstruktur zu erstellen.

Die Wettkampfseitet ist unter http://christian-vogel.info/sjugd/competition_2011 zu erreichen.

DataVisualizer

Zu diesem Projekt kam ich über meinen SHK-Job an der TU-Dresden. Das große Ziel war es eine Oberfläche zu entwickeln, wo ich Daten aus einer Datenbanktabelle oder einer Datei (vorzugsweise *.csv) lade und diese mir mit einer ausgewählten Visualisierungstechnik genauer anschauen kann. Hierbei wurden folgende Techniken umgesetzt:

  • Parallele Koordinaten
  • Scatter Plot
  • Scatter Plot Matrix

Da die meisten dieser Visualisierungen 2 Dimensional sind, mussten Daten, welche mehrdimensional sind, als erstes auf diese Struktur gemappt werden.

Das Projekt selber wurde in Java entwickelt, wobei die einzelnen Visualisierungen mittels Processing generiert wurden.

SaferWeb

Dieses Projekt war eines der ersten, die ich an der TU Dresden im Laufe eines Komplexpraktikums mit einem 3er Team, und auch als Teamleiter, vollzog. Das Komplexpraktikum hatte zum Thema "Imagine Cup", was mehr ein Wettbewerb war, welcher von Microsoft jährlich durchgeführt wird. In diesem haben Studenten, und nur Studenten, die Möglichkeit an einem der weltgrößten internationalen Technologie-Wettkampf teilzunehmen. Jedes Jahr wieder versucht Microsoft mit den da vorgestellten Projekten den 8 Milleniumszielen der UN gerecht zu werden. Für weiter Informationen: http://www.imaginecup.de/.

Unser Projekt selber war mehr an Kindern zwischen 6 - 12 Jahren gerichtet, die das Internet als Abenteuerspielplatz und Lernumgebung sehen und auch weiterhin für diese Zwecke nutzen sollen. Ziel war es deshalb, ein auf ASP.NET basierendes Webportal zu schaffen, wo Eltern die Möglichkeiten haben Internetseiten vorzuschlagen, die nach ihrer Meinung kindgerecht sind. Andere Eltern, die Teil dieser "Community" sind, können diese nun bewerten und somit eine Liste von Seiten kreieren, wo Kinder ohne Bedenken ihrer Lern- und Entdeckungslust freien Lauf lassen können.

Werkzeuge und Entwicklungsumgebung basierten alle auf Microsoft-Technologien. Visual Studio 2008 und SQL Server 2005 waren hierbei die bekanntesten.